Anbau Bauabschnitt 2

Erfolgreiche Teilnahme an den Kursen der PawAcademy von Pawpeds

über Anatomie, Physiologie, allgemeine Genetik, Farbgenetik, Populationsgenetik,

Erkrankungen, Gesundheitszucht, Zahngesundheit, Verhaltensbiologie und Ethologie.

Sehr geehrte Besucher, sollten Sie Schwierigkeiten mit der Darstellung von Bildern auf dieser Internetseite haben, wechseln Sie bitte Ihnen Browser zu Google Chrome oder Firefox.

Anbau Bauabschnitt 2

 

Wenn Sie mehr Bilder von

der Erstellung des Anbaus sehen möchten,

blättern Sie durch die Diashow im

unteren Fenster und lesen den Text dazu im Fenster darunter.

Im zweiten Teil unserer Reportage über den Anbau des Katzengeheges wollen wir Ihnen die Fertigstellung des Häuschens und die Errichtung der umfassenden Käfigwände zeigen.

 

 

  • Bild 1

 

Hier kann man die vertikalen Stützen erkennen welche wie im ersten Bauabschnitt an einbetonierten Pfostenankern festgeschraubt wurden.

 

 

  • Bild 2

 

Die Querverbindungen am Boden wurden wie gehabt mit verzinkten Stahlblechwinkeln an den vertikalen Stützen verschraubt sowie die Bodenkonstuktion für das Bangkiraideck in ein Splitbeet gelegt und ausgerichtet.

 

 

  • Bild 3

 

Die Bangkiraibohlen wurden zurechtgeschnitten und mit Edelstahlschrauben verschraubt.

 

 

  • Bild 4

 

Im nächsten Schritt wurden die restlichen Querverbinder, auch die des Daches montiert. Eine zweite Tür wurde gebaut und eingepasst.

 

 

  • Bild 5

 

Jetzt wird zwischendurch das Haus mit 2 Holzplatten in 3 Etagen unterteilt. Durch die versetzt angeordneten Ausschnitte können die Katzen die verschiedenen Ebenen nutzen. In der festen Wand wurde eine Katzenklappe eingebaut.

 

 

  • Bild 6

 

Das Dach, welches auch aus Nut / Federbrettern besteht, wurde nach dem befestigen mit der mitgelieferten Dachpappe versehen und wie die anderen Liegeflächen im alten Teil des Geheges mit Rasenteppich bezogen.

 

 

  • Bild 7

 

Die Türen wurden in das Häuschen montiert, am unteren Ende mit einer Bürstenleiste gegen Zugluft und eindringendes Regenwasser versehen. Zum Abschluss wurde der Maschendraht an den Kanthölzern wie im ersten Bauabschnitt festgetackert. Da das Haus an der Rückseite und an der rechten Seite zum Teil die Seitenwand des Gehegeanbaus bildet ist es notwendig den Draht an den Hausecken zu befestigen.

 

 

 

 

Dieses war der zweite Bauabschnitt des Anbaus. Im nächsten Teil werden wir Ihnen den Einbau der Fenster und der Sitzflächen zeigen.

 

 

 

 

 

Copyright © All Rights Reserved by Wiebke and Michael Ludwig, Gütersloh, Germany, Cattery "vom Knisterbach"